Premiere des Schulmusicals „Kokon“

Morgenpost, 27.2.1995
Musical: SchĂŒler gastieren in London

Die BĂ€sse dröhnen durch die Aula. Musiklehrerin Susanne Faatz dĂ€mpft die LautstĂ€rke mit einer Handbewegung. Das MĂ€dchen Rike tritt ans Mikrophon und singt das Lied von der kleinen Raupe, aus der ein zarter Schmetterling schĂŒpft. SchĂŒler des BĂŒhring-Gymnasiums an der Woelckpromenade proben ihr Musical „Kokon“. Sie haben sich die Geschichte ausgedacht, die Musik komponiert, die BĂŒhnenbilder gemalt, die KostĂŒme geschneidert. Sie singen, tanzen, spielen, musizieren. Vom 4. bis 11. MĂ€rz sind 36 MĂ€dchen und Jungen mit ihrer Inszenierung zum „Weekend Art College“ nach London eingeladen.

„Die Idee wurde vor zwei Jahren wĂ€hrend einer Projektwoche geboren“, sagt „BĂŒhnenbildner“ Christian Lange aus der 10. Klasse. Insgesamt sind 70 MĂ€dchen und Jungen vom 7. bis zum 13. Schuljahr am Musical beteiligt. Sponsoren habendas Projekt finanziell gefördert. KĂŒnstlerisch wurde es von TheaterpĂ€dagogen an der Hochschule der KĂŒnste betreut.

Susanne Faatz: „Das Zusammentreffen von vielseitig interessierten und talentierten jungen Menschen hat mich ermutigt, das Experiment zu wagen.“

2020 © J*ZZV*C*LS